Hermann-Löns-Weg 18/4, 69118 Heidelberg info@tv-schlierbach.de
06221-1372579

Abwehr gegen geraden Boxschlag (Jab)

Abwehr gegen geraden Boxschlag (Jab)

Wie kann man einen geraden Boxschlag abwehren? 

Hier erfährst du

  • welche Arten von Boxangriffen es gibt
  • wie man gegen einen geraden Boxangriff vorgehen kann
  • wie wichtig es ist, dabei schnell zu agieren und an den Gegner heranzukommen
  • um dort dann unsere Stärken auszuspielen und den Gegner unschädlich zu machen

Boxangriffe sind gefährlich. Sobald ein Boxangriff auf der Straße oder wo auch immer begonnen hat, kann man davon ausgehen, dass unmittelbar darauf eine Kombination weitere gefährlicher Schläge kommen wird, bis man kampfunfähig ist. Darauf sind Boxer bestens trainiert und werden das im Verteidigungsfall – oder wenn sie selbst auf Stress aus sind  – auch genauso durchziehen. Die Frage für uns ist daher: Wie kann man in einer derartigen Bedrohungssituation die Oberhand behalten?

Welche Boxschläge gibt es?

Schauen wir uns zuerst mal kurz an, welche verschiedenen Schläge es im Boxen gibt, die übrigens alle miteinander kombiniert werden können:

  • Jab (Abrupt geschlagene Gerade mit der Führhand)
  • Cross (Gerade, die mit der Schlaghand ausgeführt wird)
  • Haken (linker oder rechter Seitwärtshaken)
  • Aufwärtshaken (auch Uppercut oder Kinnhaken genannt)
  • Abwärtshaken ( Overcut bzw. Overhand)

Diese Schläge haben es alle richtig in sich und jeder einzelne davon kann zum sofortigen K.O. führen.

Die Bedrohungssituation

Stell dir vor: Du bist in der Stadt unterwegs und wirst nichtsahnend unter einem Vorwand von einem aggressiven Typ angemacht. Erst noch verbal, er verwickelt dich in einen Streit, dann beginnt er dich zu schubsen und hebt plötzlich die Fäuste hoch. Alle deine deeskalierenden Maßnahmen haben nicht gefruchtet. Du kannst nicht fliehen, denn hinter dir ist eine Hauswand. Die Situation wird immer brenzliger und gerät langsam außer Kontrolle. Dein Herz pocht hoch bis an den Hals. Du weißt, gleich kracht es und du hast keine Sekunde mehr Zeit auch nur kurz nachzudenken. Angriff ist die beste Verteidigung. Ein Präventivangriff, der eigentlich angebracht wäre, ist in diesem konktreten Moment aber nicht mehr möglich (du hast nämlich gezögert und den passenden Moment für den Erstschlag in dieser Stresssituation leider verpasst), denn der Gegner kommt schon voll auf dich zu und setzt zu seinem ersten Schlag an, dem weitere folgen sollen …

Und jetzt?

Kurze Pause:

(Beachte: diese Pause hast du im echten Leben in solch einer Situation nicht!)

Hier liegt spätestens jetzt eine ernsthafte Bedrohung und Notwehrsituation vor. Dein Hauptziel muss es jetzt sein, den bevorstehenden Hagel von Schlägen und Schlagkombinationen sofort zu unterbinden, den Aggressor im Idealfall unschädlich zu machen und selbst gesund und möglichst ohne größere Blessuren aus der Situation herauszukommen.

Was tust du jetzt….?

Man kann so eine Situation (die Vorgeschichte, das Herzpochen, die Angst, …) im Training natürlich nur ansatzweise simulieren. In der Realität ist immer alles ganz anders und es läuft völlig anders als man denkt. Gut, wenn du jetzt zumindest eine Vorstellung davon hast und  Trainingserfahrung, wie du dich hier und jetzt verteidigen kannst. Genau jetzt! Auf den Punkt. Ohne Kompromisse. Denn jetzt geht es um deine Gesundheit, im schlimmsten Fall sogar um dein Leben. Also um alles.

Weiter:   

Die mögliche Lösung

Im nachfolgend verlinkten Video geht es um eine mögliche Abwehr bzw. eine Trainingsform gegen solche geraden, eine Schlagkombination vorbereitende Boxangriffe (hier ein Jab). Wichtig: Bei der Abwehr und dem (gleichzeitigen) Gegenangriff geht man – in diesem speziellen Trainingsbeispiel auch aufgrund der Größenverhältnisse – zuerst nicht direkt zum Kopf des Gegners (ganz einfach, weil es beim Jab relativ schwierig ist, über dessen Schlaghand zu kommen), sondern man setzt zuerst einen tieferen Gegenangriff an. Das war der Anfang. Damit allein wird es aber nicht getan sein und du hörst danach auch noch lange nicht mit deinen Reaktionen bzw. Aktionen auf sondern ergreifst selbst die Initiative, um dich vor weiteren Schlägen zu schützen, um den Gegner unschädlich zu machen. Wie es nach der ersten Reaktion weitergehen kann, siehst du ebenfalls im Video.

VingTsun gegen Boxschlag, VingTsun gegen Jab
Geraden Fausstoß (Jab) abwehren und gleichzeitig kontern

Starte jetzt mit VingTsun!

Komm einfach, gern zusammen mit Partner, Freunden, Bekannten, bei unserem VingTsun-Anfängertraining vorbei und mach dir direkt bei einem Probetraining selbst ein Bild!

Je nach Trainingsfleiß wirst du dich schon nach wenigen Monaten im Alltag sicherer fühlen. Wir freuen uns, dich zu sehen! Keine Angst: Du brauchst keine Kampfsporterfahrung und keine besondere Gelenkigkeit. VingTsun kann von nahezu jeder Person erlernt werden.

Probetraining für Anfänger

Hier findest Du weitere Informationen zum Training und Probetraining.

Bitte melde Dich vor deinem ersten Probetraining etwa 1-2 Tage vorher bei uns an.

Das VingTsun-Team von Sifu Simone Antonio Casale freut sich auf deinen Besuch!

#vingtsun #evtfvingtsun #selbstverteidigung #gewaltprävention

Freizeitsport Heidelberg

Schreibe einen Kommentar